Neuen Mannschaftstransporter mit Hilfe der Wacker Chemie AG gekauft

WACKER unterstützt die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhaslach bei der Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeugs

WACKER-Werkleiter Dr. Gilles und Kommunikationsleiter Stephan Haas beglückwünschen den 1. Vorstand und die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhaslach zum neuen Einsatzfahrzeug. (V.l.n.r.): Pascal Reichelt, 2. Kommandant FF Raitenhaslach, Stefan Ertl, 1. Vorstand, WACKER-Werkleiter Dr. Gilles, WACKER-Kommunikationsleiter Stephan Haas und Florian Lechner, 1. Kommandant.

WACKER-Werkleiter Dr. Gilles und Kommunikationsleiter Stephan Haas beglückwünschen den 1. Vorstand und die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhaslach zum neuen Einsatzfahrzeug. (V.l.n.r.): Pascal Reichelt, 2. Kommandant FF Raitenhaslach, Stefan Ertl, 1. Vorstand, WACKER-Werkleiter Dr. Gilles, WACKER-Kommunikationsleiter Stephan Haas und Florian Lechner, 1. Kommandant.

Burghausen, 09.01.2020 – 88 aktive Mitglieder, darunter 18 Jugendfeuerwehrler, sind bei rund 40 Hilfsaktionen pro Jahr zuverlässig an den verschiedenen Einsatzorten in der Region. Die Frauen und Männer der FF Raitenhaslach retten, löschen, schützen und bergen bei jedem Wetter und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Mehr als ein Viertel der Einsätze macht aktuell das Löschen von Bränden aus.

Ein neuer Mannschaftstransporter, der mit Unterstützung einer Spende der Wacker Chemie AG Burghausen angeschafft werden konnte, gehört jetzt zu den Einsatzfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhaslach. Der speziell ausgestattete VW Crafter verfügt über Allradantrieb und hat Spezialausrüstung für den Einsatzleistand, die Verkehrsabsicherung oder Unwettereinsätze mit an Bord. „Wir freuen uns über die Anschaffung des modernen Transporters, den wir zum Beispiel bei Rettungsaktionen, die während starker Unwetter stattfinden, als Einsatzleitfahrzug einsetzen“, erklärt Stefan Ertl, 1. Vorstand der FF Raitenhaslach. Seine Bewährungsprobe hatte das neue Fahrzeug gleich am ersten „Arbeitstag“ bei einem Verkehrsunfall auf der B20.

Dass der neue Mannschaftstransporter nicht nur bei Notfällen eingesetzt wird, erklärt der 1. Kommandant Florian Lechner: „Wir nutzen das neue Fahrzeug auch, um unsere Jugendgruppen zu Fortbildungslehrgängen zu fahren. So trägt das neue Fahrzeug auch zur Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhaslach bei“, erklärt der 27-Jährige, der selbst schon seit 2005 aktiv mit dabei ist.

Einige der Mannschaftsmitglieder helfen während ihrer Freizeit nicht nur bei der FF Raitenhaslach, sondern sind hauptberuflich auch bei der WACKER-Werkfeuerwehr tätig. Im Einsatzfalle unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Raitenhaslach mit ihren Kräften und nimmt regelmäßig an Übungen auf dem WACKER-Werkgelände teil.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.