IT von InfraServ Gendorf erneut Gold Partner von Microsoft

Auch bei der virtuellen Cloud steht letzten Endes Hardware im Hintergrund: InfraServ Gendorf verfügt über ein eigenes Rechenzentrum, in dem die Daten der Kunden abgesichert verarbeitet werden.

Auch bei der virtuellen Cloud steht letzten Endes Hardware im Hintergrund: InfraServ Gendorf verfügt über ein eigenes Rechenzentrum, in dem die Daten der Kunden abgesichert verarbeitet werden.

Ausgezeichnetes Expertenwissen: Den Gold- und Silberzertifikaten von Microsoft liegen hohe Qualitätsanforderungen zugrunde.

Ausgezeichnetes Expertenwissen: Den Gold- und Silberzertifikaten von Microsoft liegen hohe Qualitätsanforderungen zugrunde.

Burgkirchen, 20.05.2019 – Erneut erhält InfraServ Gendorf (ISG) von Microsoft den begehrten Status „Gold Partner Cloud Productivity“ – eine Auszeichnung, die für Experten-Kompetenz und Qualität steht.

„Mit der Kompetenz ‚Cloud Productivity‘ unterstützen wir unsere Partner bei der Planung und Realisierung von Cloud- und Hybridlösungen für Microsoft Office 365“, erläutert Georg Steinbauer, IT Service Manager bei InfraServ Gendorf. Den Microsoft Gold-Partner-Status im Bereich „Cloud Productivity“ erhielt InfraServ Gendorf erstmalig in 2017. Microsoft erkennt mit der Auszeichnung die branchenführenden IT-Fähigkeiten von InfraServ Gendorf IT an, Cloud- und Hybridlösungen für Industrieunternehmen bereitzustellen.

Hohe Anforderungen an Zertifizierung
Die Anforderungen von Microsoft an die Verleihung des Gold-Status sind umfangreich: „Die Unternehmen müssen mehrere aktuelle Referenzprojekte vorweisen. Auch die Zufriedenheit der Kunden mit der Beratung, Leistung und Betreuung muss überdurchschnittlich hoch sein. Und nicht zuletzt leisten die Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag   für die Vergabe des Gold-Status“, erklärt Sigrid Weindlmaier, Leiterin IT bei InfraServ Gendorf. Die zuständigen IT-Experten von InfraServ Gendorf bilden sich ständig weiter, um die hohen Zertifizierungskriterien von Microsoft erfolgreich zu erfüllen.

Jahrzehntelange Erfahrung
InfraServ Gendorf ist bereits seit 21 Jahren qualifizierter Microsoft-Partner. Gold- und Silber-Status sind dabei zwei spezielle Zertifizierungsgrade mit besonderen Qualifizierungsanforderungen. Aktuell kann InfraServ Gendorf neben der „Cloud Productivity“ zwei weitere Kompetenzen in der Stufe Gold aufweisen: Die „Datacenter“-Kompetenz erkennt Partner an, die Rechenzentren in flexiblere, skalierbare und kostengünstige Lösungen verwandeln.  Im Bereich „Windows and Devices“ unterstützt ISG Kunden unter anderem beim Bereitstellen und Verwalten von Windows 10 und kompletten Arbeitsplatzsystemen. Daneben hält InfraServ Gendorf noch zwei Silver-Kompetenzen, zum einen für „Cloud Plattform“, mit der die ISG-IT-Experten Kunden bei der Modernisierung ihrer Infrastruktur, Migration von Anwendungen und Daten in die Cloud zur Seite stehen, sowie „Collaboration and Content“, die auf SharePoint-Lösungen abzielt und Unternehmen bei der Zusammenarbeit sowie der Steigerung ihrer Produktivität unterstützen.


Über die InfraServ Gendorf Gruppe
InfraServ Gendorf ist Betreiber des Chemieparks GENDORF und Experte für die Chemie- und Prozessindustrie. Mit knapp 1.100 Mitarbeitern entwickelt und realisiert InfraServ Gendorf integrierte Lösungen für den wirtschaftlichen und sicheren Betrieb von Anlagen: von Planung und Errichtung über Instandhaltung und Anlagenbetrieb bis hin zu Anlagensicherheit, Umweltservices/-analytik und IT-Lösungen. Als Chemiepark-Betreiber bietet das Unternehmen Leistungen in den Bereichen Standortservices, Versorgung, Entsorgung und Logistik. Etwa 50 junge Menschen absolvieren bei der InfraServ Gendorf ihre Ausbildung. Als hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören die InfraServ Gendorf Technik, InfraServ Gendorf Netze und die Bildungsakademie Inn-Salzach zur InfraServ Gendorf Gruppe.
Weitere Informationen über InfraServ Gendorf finden Sie online unter: www.infraserv.gendorf.de

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.