Chemiepark Trostberg heißt 46 junge Leute "Herzlich Willkommen im Berufsleben"

Ausbildungsstart 2020 bei AlzChem, BASF Construction Additives, BASF Construction Solutions und ASK Chemicals Metallurgy - Ausbildungsquote wie in den Vorjahren 3,5 Prozent über dem Durchschnitt der chemischen Industrie in Bayern

Trostberg, 01.09.2020. Heute starten 46 junge Leute ihre Ausbildung im Chemiepark Trostberg – davon sechs als Industriekaufleute, zwei als Kaufleute für Büromanagement, sechs als Elektroniker/-innen für Betriebstechnik, acht als Industriemechaniker/-innen, 14 als Chemikant/-innen, acht als Chemielaborant/-innen, einer als Fachinformatiker für Systemintegration und einer als Fachkraft für Lagerlogistik – darunter acht für die BASF Construction Additives GmbH und zwei für die BASF Construction Solutions GmbH am Standort Trostberg sowie im Rahmen der Verbundausbildung zwei für die ASK Chemicals Metallurgy GmbH in Unterneukirchen. Insgesamt bildet die AlzChem aktuell 153 künftige Fachkräfte aus.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die zukünftigen Fachkräfte in diesem Jahr nicht gesammelt begrüßt, sondern vom AlzChem-Vorstandsvorsitzenden Andreas Niedermaier, Ausbildungsleiter Peter Lerchner, den Ausbildern, sowie dem Betriebsratsvorsitzenden Karl Held in den jeweiligen Ausbildungsabteilungen besucht.

„Wir sind froh, dass wir den Auszubildenden in diesem turbulenten Jahr einen fast normalen Start ins Berufsleben anbieten können.“, so AlzChem-Vorstandsvorsitzender Andreas Niedermaier und betonte die konstant hohe Qualität der Ausbildung im Chemiepark: „Eine fundierte Ausbildung bei AlzChem ist eine sehr gute Basis für die berufliche Zukunft. Wir vermitteln soziale und fachliche Kompetenzen in hochmodernen Ausbildungslaboren und Lehrwerkstätten, sowie praxisnah in unterschiedlichen Fachabteilungen.“

Die neuen Auszubildenden seien aus einer Vielzahl an Bewerbungen sorgfältig ausgewählt worden, so Peter Lerchner, Leiter Ausbildung: „Die Suche nach qualifizierten Nachwuchskräften wird immer herausfordernder und deshalb ist es ein Kompliment, dass das Interesse an einer Ausbildung bei AlzChem und unseren Ausbildungsstandards so groß ist.“ Er fügte hinzu, dass es eine spannende und lehrreiche Zeit werde.

„Wir sind uns sicher, dass Sie heute mit viel Engagement und Motivation in Ihre Ausbildung starten.“, betonte auch Klaus Kamhuber, Leiter Personal und Kommunikation der BASF Construction Additives GmbH. „Wir wollen Ihnen ebenso engagiert und motiviert die besten Voraussetzungen für Ihre berufliche Karriere bieten und gemeinsam jede Herausforderung meistern.“

„Der Berufsstart ist für Euch ein neuer Lebensabschnitt, in dem Ihr viel lernt und viele neue Kollegen kennenlernt.“, so Karl Held, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AlzChem Group AG, zu den neuen Auszubildenden. „Ihr könnt stolz sein, dass Ihr aus einer Vielzahl von Bewerbern ausgewählt worden seid. Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Karriere und ich wünsche Euch viel Glück und Freude auf Eurem neuen Lebensabschnitt.“

Im Ausbildungsjahr 2020 hält der Chemiepark Trostberg mit acht Prozent erneut die hohe Ausbildungsquote der Vorjahre. Der Durchschnitt in der chemischen Industrie in Bayern insgesamt liegt bei 4,5 Prozent.

Während die Auszubildenden 2020 ihre Ausbildung beginnen, geht das Auswahlverfahren in die nächste Runde. Bewerber, die im September 2021 eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung beginnen wollen, können ihre Bewerbungsunterlagen noch bis zum 21. September 2020 einreichen. Weitere Informationen zum Ausbildungsangebot gibt es auf www.alzchem.com unter der Rubrik „Karriere“.

Über AlzChem
Die AlzChem-Gruppe ist ein vertikal integrierter Hersteller von Chemieprodukten, die auf der sog. NCN-Kette basieren. Dabei handelt es sich um Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Die Gruppe hat eine führende Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten. Der strategische Wachstumsfokus und der Schwerpunkt der umfangreichen Forschung und Entwicklung liegen auf dem Geschäftssegment Specialty Chemicals. Das Unternehmen hat rund 1.620 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und drei weiteren im Ausland.