BASF Construction Solutions weiht neues Laborgebäude ein

Gebäude mit 23 Metern Länge und 20 Metern Breite auf zwei Stockwerken hat 25 Arbeitsplätze

Geschäftsführer Erich Lackner (li.) und Forschungs- und Entwicklungschef Dr. Sven Asmus. (Foto: BASF)

Geschäftsführer Erich Lackner (li.) und Forschungs- und Entwicklungschef Dr. Sven Asmus. (Fotos: BASF)

Das neue Laborgebäude bietet Platz für 25 Arbeitsplätze.

Das neue Laborgebäude bietet Platz für 25 Arbeitsplätze.

Trostberg, 07.11.2019 - Die im Chemiepark Trostberg ansässige, auf fertig formulierte Betonzusatzmittel und Rohstoffe für Betonzusatzmittel spezialisierte BASF Construction Solutions GmbH hat im Rahmen einer internen Feier ihr neues Laborgebäude eingeweiht.

Geschäftsführer Erich Lackner freute sich über das gelungene Werk, das mit 23 Metern Länge und 20 Metern Breite auf zwei Stockwerken Arbeitsplätze für 25 Kolleginnen und Kollegen bietet. Besonders betonte er die Zukunftsfähigkeit des Gebäudes. So sei die Statik so angelegt, dass es bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt problemlos um zwei weitere Geschoße erhöht werden könne.

Lackner: „Das neue Gebäude ist ein weiterer wichtiger Mosaikstein, dass wir unsere Kunden auch weiterhin mit innovativen Produkten unserer Dachmarke Master Builders Solutions in der gewohnten Qualität und Zuverlässigkeit beliefern können und werden“.

Forschungs- und Entwicklungschef Sven Asmus stellte die Funktion der einzelnen Haupt- und Ankerräume vor: Neben den großen, modernen Laboren, die teamgemischtes Arbeiten ermöglichten, den Testräumen und dem Betonlabor beherberge das Gebäude auch eine Spritzbetonhalle. Diese sei insbesondere zum Austesten von Spritzbeton vorgesehen, der im Tunnelbau Anwendung finde, so Asmus.

Über BASF
Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.