AlzChem Group AG: Starkes Ergebnis - EBITDA deutlich, Umsatz leicht oberhalb der Prognose für das Geschäftsjahr 2020

14. Januar 2021

Erholung der Gesamtmärkte, insbesondere in der stark gestiegenen Nachfrage aus der Pharmaindustrie und dem Automobilbereich haben sich ausgewirkt

Trostberg, 14.01.2021 - Nach einem überaus positiven Geschäftsverlauf zum Jahresende wird die AlzChem Group AG das Geschäftsjahr 2020 beim Umsatz leicht und beim bereinigten EBITDA deutlich oberhalb der zuletzt abgegebenen Prognose abschließen.

Die Gesellschaft geht nunmehr davon aus, im Geschäftsjahr 2020 einen gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhten Konzernumsatz von in etwa 379 Mio. Euro zu erwirtschaften (2019: 376,1 Mio. Euro; letzte Prognose: stabil bis leicht rückläufig). Das bereinigte EBITDA wird deutlich auf mindestens 53 Mio. Euro steigen (2019: 50,1 Mio. Euro; letzte Prognose: stabil bis moderat rückläufig).

Die Gründe für die sehr positive Entwicklung liegen in der Erholung der Gesamtmärkte, insbesondere in der stark gestiegenen Nachfrage aus der Pharmaindustrie und dem Automobilbereich.

Die oben genannten Zahlen sind vorläufig. Die endgültigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 werden am 19. März 2021 bekanntgegeben.

 
Über die AlzChem Group AG
Die AlzChem Group AG ist ein vertikal integrierter Hersteller von diversen Chemieprodukten, die auf der NCN-Kette basieren. Dabei handelt es sich um Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Das Unternehmen hat eine führende Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, darunter die Märkte für Futtermittelzusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Der strategische Wachstumsfokus und der Schwerpunkt der umfangreichen Forschung und Entwicklung liegen auf dem Geschäftssegment Specialty Chemicals. Das Unternehmen hat rund 1.500 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und drei weiteren im Ausland.