AlzChem Group AG: Hauptversammlung beschließt Dividende in Höhe von 0,09 Euro je Aktie

Trostberg, 14.05.2019 – Auf der heutigen Hauptversammlung der AlzChem Group AG, eines vertikal integrierten Spezialchemie-Anbieters mit führender Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, honorierten die anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre die erfolgreiche Geschäftsentwicklung und Unternehmensstrategie und sprachen Vorstand und Aufsichtsrat ihr Vertrauen aus. Sämtliche Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit im Sinne der Verwaltung beschlossen, was neben einer Dividendenzahlung von 0,09 Euro je Aktie u. a. auch eine Aktienzusammenlegung im Verhältnis von 10 zu 1 beinhaltete. Mit dieser Maßnahme trägt die Gesellschaft dem Wunsch der Mehrheit der Aktionäre Rechnung, die Aktienzahl auf ein der Größe und dem Wert des Unternehmens angemessenes Verhältnis zu reduzieren und dadurch den Börsenpreis je Aktie auf ein kapitalmarktübliches Niveau zu erhöhen. Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt nach Eintragung ins Handelsregister voraussichtlich im Juli/August.

Der Vorstand berichtete in München dem Aktionariat über die erfolgreiche Geschäftsentwicklung sowohl im Rumpfgeschäftsjahr 2018/II (Zeitraum vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2018) als auch im 1. Quartal 2019 (Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. März 2019) und bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr 2019. Darüber hinaus ging er detailliert auf die Entwicklung in den einzelnen Segmenten und die weitere Unternehmensstrategie ein.

Ulli Seibel, Vorstandsvorsitzender der AlzChem Group AG: „Unser Unternehmen entwickelt sich weiterhin sehr erfolgreich und in die gewünschte Richtung. Einen wesentlichen Beitrag werden zukünftig auch unser seit Jahresbeginn aktiver Eigenvertrieb von Creamino und die ab Jahresmitte verfügbaren zusätzlichen Creamino-Produktionskapazitäten leisten.“


Über die AlzChem Group AG
Die AlzChem Group AG ist ein vertikal integrierter Hersteller von diversen Chemieprodukten, die auf der NCN-Kette basieren. Dabei handelt es sich um Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Das Unternehmen hat eine führende Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, darunter die Märkte für Futtermittelzusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Der strategische Wachstumsfokus und der Schwerpunkt der umfangreichen Forschung und Entwicklung liegen auf dem Geschäftssegment Specialty Chemicals. Das Unternehmen hat rund 1.560 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und drei weiteren im Ausland.