AlzChem Group AG: Andreas Niedermaier wird neuer CEO

Dr. Georg Weichselbaumer zum 1. Juli 2019 in den Vorstand berufen

Dr. Georg Weichselbaumer

Dr. Georg Weichselbaumer

Trostberg, 03.06.2019 – Der Aufsichtsrat der AlzChem Group AG hat mit Blick auf das Ausscheiden des derzeitigen Vorstandsvorsitzenden (CEO), Herrn Ulli Seibel, zum 31. Dezember 2019 beschlossen, Herrn Andreas Niedermaier (CFO) zum 1. Juli 2019 zum neuen CEO zu berufen. Herr Niedermaier wird in dieser Funktion zusätzlich u. a. für die Ressorts Investor Relations und Kommunikation verantwortlich sein. Neu in den Vorstand wurde Dr. Georg Weichselbaumer mit Wirkung zum 1. Juli 2019 berufen. Herr Dr. Weichselbaumer gehört dem Unternehmen bereits seit 2012 als Leiter des Bereichs Basischemie & Synthesebausteine an und wird zukünftig als Chief Sales Officer (CSO) den Bereichen Vertrieb und Marketing sowie Forschung und Entwicklung vorstehen. Herr Englmaier wird wie bisher als Chief Operating Officer (COO) fungieren. Herr Seibel wird innerhalb des Vorstands bis Ende des Jahres beratend für alle Bereiche weiterhin zur Verfügung stehen und insbesondere die laufenden Investitionsprojekte betreuen.

Markus Zöllner, Aufsichtsratsvorsitzender der AlzChem Group AG: „Mit Herrn Niedermaier und Herrn Dr. Weichselbaumer haben wir ausgewiesene Fachleute in die neuen Funktionen berufen. Wir haben uns dabei bewusst für eine interne Lösung entschieden, da Kontinuität, ausgeprägtes Unternehmens-Know-how und Branchenexpertise die wichtigsten Kriterien bei der Neubesetzung waren. Wir sind davon überzeugt, dass die AlzChem Group AG in der neuen Vorstandskonstellation ihre erfolgreiche Entwicklung nahtlos fortsetzen wird.“

 

Über die AlzChem Group AG
Die AlzChem Group AG ist ein vertikal integrierter Hersteller von diversen Chemieprodukten, die auf der NCN-Kette basieren. Dabei handelt es sich um Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Das Unternehmen hat eine führende Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, darunter die Märkte für Futtermittelzusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Der strategische Wachstumsfokus und der Schwerpunkt der umfangreichen Forschung und Entwicklung liegen auf dem Geschäftssegment Specialty Chemicals. Das Unternehmen hat rund 1.560 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und drei weiteren im Ausland.