Ausbildungsstart für 66 Nachwuchskräfte im Chemiepark GENDORF

66 Azubis haben heute in den Unternehmen des Chemieparks GENDORF ihren Berufseinstieg gestartet.

Burgkirchen, 01.09.2016 – Sie stehen am Anfang ihrer Karriere: Am 1. September starten 66 Jugendliche bei den Standortunternehmen des größten Chemieparks Bayerns in ihr Berufsleben. Jetzt warten auf sie spannende Einführungstage bei der „Kennlernwoche“ in Passau.

Die Ausbildung von 60 der insgesamt 66 jungen Frauen und Männer koordiniert übergreifend die Bildungsakademie Inn-Salzach (bit) für die im Ausbildungsverbund zusammengeschlossenen Standortunternehmen Archroma, Clariant, Dyneon (3M), Gore, InfraServ Gendorf und Vinnolit. Mit 28 Auszubildenden stellt die Clariant die größte Zahl an Ausbildungsplätzen zur Verfügung, gefolgt von InfraServ Gendorf mit 12 Azubis. Vinnolit bietet zehn, Dyneon (3M) fünf Ausbildungsplätze. Archroma wird drei und Gore zwei Nachwuchskräfte ausbilden. Neben diesen im Ausbildungsverbund zusammengeschlossenen Unternehmen bildet Klöckner Pentaplast zusätzlich sechs Azubis aus. Auch standortexterne Unternehmen nutzen wieder die Ausbildungskapazitäten der Bildungsakademie: 20 Azubis werden im Auftrag dieser Unternehmen ausgebildet.

Trend zum Chemikanten hält weiter an
Mehr als die Hälfte der Berufsanfänger streben eine Ausbildung zum Chemikanten an. Insgesamt verteilen sich die 66 Azubis auf 36 Chemikanten, sieben Industriemechaniker, sechs Chemielaboranten, sechs Elektroniker für Betriebstechnik und fünf Verfahrensmechaniker für Kunstsoff und Kautschuktechnik. Jeweils zwei junge Leute werden in den Berufen Kauffrau für Büromanagement, Mechatroniker und Werkfeuerwehrleute ausgebildet.

Ereignisreicher Ausbildungsstart
Auf die Neulinge warten jetzt zum Ausbildungsbeginn vier spannende Einführungstage in Passau, in denen die jungen Leute viele Informationen rund um die Ausbildung erwarten. Zum Programm der ersten Tage gehören außerdem Aktivitäten bei denen sich die Jugendlichen besser kennenlernen können. Im Teambuilding-Seminar werden Teamgeist,  Kommunikation und Motivation trainiert und gestärkt. Um den Jugendlichen den Einstieg in die Berufswelt zu erleichtern, werden von Anfang an sowohl fachliche als auch soziale Kompetenzen vermittelt.

Bewerbungsphase für 2017 hat begonnen
Nach dem Ausbildungsstart ist vor dem Ausbildungsstart. Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart 2017 hat bereits begonnen. Für Interessenten wird eine frühzeitige Online-Bewerbung unter www.bit-gendorf.de/ausbildung empfohlen, denn im Zeitraum September bis Dezember ist die „heiße“ Phase der Einstellungstests. Wer einmal hinter die Kulissen der Ausbildungswelt GENDORF blicken möchte, für den eignet sich ein Blick auf www.facebook.com/AusbildungsweltGendorf.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.