WACKER Wissensforum: Vortrag zur großen Alzkanal-Abstellung

Interessante Vorträge im Wissensforum der Wacker Chemie - am Montag, 20. Juni 2016 geht es diesmal um den Alzkanal und seine umfangreiche Ertüchtigung in den nächsten Monaten. (Foto: Wacker Chemie AG)

„Alzkanal: Ertüchtigung einer Lebensader“ am Montag, 20. Juni

Burghausen, 06.06.2016
- Am Montag, 20. Juni 2016 um 18 Uhr – einen Tag früher als ursprünglich geplant - findet im Festsaal des Belegschaftshauses der Vortrag „Alzkanal: Ertüchtigung einer Lebensader“ statt.

Mit dem Vortrag zur Alzkanalabstellung geht die Veranstaltungsreihe „WACKER WISSENSFORUM“ in die zweite Runde. WACKER lädt dazu interessierte Bürger und Mitarbeiter ein, mehr über aktuelle Themen aus Wissenschaft, Technologie und Umwelt zu erfahren. Experten von WACKER präsentieren ihr Fachgebiet fundiert, allgemeinverständlich und unterhaltsam.

Im Sommer 2016 herrscht Ausnahmezustand am Alzkanal zwischen Hirten und Burghausen. Für zehn Wochen wird der Kanal komplett geleert und gesäubert. Über 400 Arbeiter werden das Gerinne auf über 15 Kilometern Länge in Teilabschnitten ertüchtigen und die bauliche Substanz der elf Gebäude und zwei Stollen sanieren. Gerhard Wimmer, Betriebsleiter der Alzwerke GmbH, und Michael Stauber von WACKER erläutern in ihrem Vortrag nicht nur die Geschichte und die Bedeutung des Alzkanals für die ganze Region. Sie zeigen auch anschaulich, welche Gründe und planerischen Herausforderungen hinter dem Großprojekt stecken und mit welchem technischen Vorgehen die Abstellung bewältigt wird.

Im Rahmen des Vortrags werden auch nochmal die Termine für die öffentlichen Baustellenfahrten bekannt gegeben, die WACKER an vier Sonntagen im Herbst anbietet.

Mehr Infos und alle Vortragstermine 2016 stehen im Internet unter www.wacker.com/wissensforum zur Verfügung.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.