389 WACKER-Mitarbeiter feiern ihr Dienstjubiläum

Burghausen, 05.12.2014 - 389 Mitarbeiter der Wacker Chemie AG am Standort Burghausen feierten in diesem Jahr ihre 25- und 40-jährige Fir-menzugehörigkeit. Wie bereits in den vergangenen Jahren mussten die Ehrungen aufgrund der hohen Anzahl an Jubilaren an zwei Tagen vorgenommen werden. Dabei war der Festsaal des Belegschaftshauses an jedem Tag bis auf den letzten Platz mit den Jubilaren und deren Partnern gefüllt.

Mit der WACKER-Ehrennadel in Gold ehrte das Unternehmen 294 Mitarbeiter für ihre 25-jährige Firmenzugehörigkeit. 95 Mitarbeiter erhielten eine mit einem Brillanten geschmückte Ehrennadel sowie eine Urkunde für ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Werkleiter Dr. Dieter Gilles bzw. stellvertretender Werkleiter Dr. Rainer Baumann hoben in ihren Begrüßungen die hohe Zahl an Dienstjubilaren hervor. Denn heute sei es keineswegs mehr selbstverständlich oder gar die Regel, über einen so langen Zeitraum in einem einzigen Unternehmen tätig zu sein. „Wir brauchen nicht nur Ihre Arbeitskraft, sondern insbesondere auch Ihre Erfahrung und Kreativität. Nur damit gelingt uns immer wieder, die Herausforderungen im internationalen Wettbewerb zu meistern“, betonte Dr. Gilles den hohen Stellenwert der Mitarbeiter.

Auch die Vorstandsmitglieder Dr. Tobias Ohler und Auguste Willems würdigten die Treue der Mitarbeiter zum Unternehmen: „So wie es keine Selbstverständlichkeit ist, dass Konzerne 100 Jahre alt werden, so ist es heute auch keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Mitarbeiter ihr ganzes Berufsleben in einem Unternehmen verbringen.“

Beide Vorstände hoben den Beitrag der Mitarbeiter bei der Entwicklung von WACKER zum global agierenden Konzern hervor. Sie betonten, dass dieser Erfolg auch auf der festen Verwurzelung von WACKER im Standort Burghausen beruhe. Mit dem Know-how aus Burghausen haben die Mitarbeiter dazu beigetragen, dass WACKER heute über einen hochmo-dernen, globalen Produktionsverbund verfügt – mit Standorten, die tech-nologisch top sind und auch wirtschaftlich zu den leistungsfähigsten auf ihrem Gebiet gehören. „Die Grundlagen für unseren zukünftigen Erfolg haben wir mit den großen Investitionen der letzten Jahre gelegt. Wenn wir nun die Herausforderungen der Gegenwart beherzt angehen, werden wir den Mitarbeitern von Morgen eine noch stärkere Wacker Chemie hinterlassen“, betonten die WACKER-Vorstände.

Zum Jubiläum gratulierten neben Werkleitung und Vorstand auch Ministerialrätin Susanna Schüssler, Repräsentantin des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Jutta Müller und Elmar Widmann von der Agentur für Arbeit, Barbara Kraller und Gebhard Fraunhofer für die Betriebsräte, sowie Ulrich Kastner und Maximilian Baumgartner für die Sprecherausschüsse der Leitenden Angestellten.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.