Neuer Sprecher im Industriepark Werk GENDORF

InfraServ-Geschäftsleiter und Werkleiter Dr. Bernhard Langhammer (links) begrüßte den neuen Sprecher des Chemiestandorts Tilo Rosenberger-Süß.

Tilo Rosenberger-Süß ist jetzt für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich

Burgkirchen, 20.01.2012
- Er ist das neue Gesicht für Kommunikation im Industriepark Werk GENDORF: Seit 16. Januar ist Tilo Rosenberger-Süß als Sprecher für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des gesamten Industrieparks Werk GENDORF und für die Unternehmenskommunikation der InfraServ Gendorf tätig. Damit tritt Rosenberger-Süß die Nachfolge von Dr. Robert Deser an, der das Unternehmen bereits Ende 2011 auf eigenem Wunsche verlassen hat.

Der 35-jährige Politikwissenschaftler hat bisher als freier PR-Berater sowie als Dozent für Öffentlichkeitsarbeit in Regensburg gearbeitet. Von 2005 bis 2010 kommunizierte Rosenberger-Süß als Pressesprecher und Investor Relations Manager für die börsennotierte Mühlbauer AG in Roding.

Werkleiter und InfraServ-Geschäftsleiter Dr. Bernhard Langhammer begrüßte Rosenberger-Süß als neuen Mitarbeiter und betonte in diesem Zusammenhang die zunehmende Wichtigkeit der Öffentlichkeitsarbeit für den Industriepark: „Angesichts des demografischen Wandels und des damit zukünftig einhergehenden Fachkräftemangels ist es sinnvoll, weiter konsequent am Image unseres gesamten Standorts zu arbeiten. Nur so können wir als attraktiver Arbeitgeber auch in Zukunft qualifizierte Arbeitskräfte gewinnen.“

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.