Nicht auf den Mund gefallen - Schlagfertigkeit beim 2. Burghauser Poetry Slam!

Moritz Kienemann, Sieger des 1. Burghauser Poetry Slams.

Moritz Kienemann, Sieger des 1. Burghauser Poetry Slams.

Fatima Moumouni, Teilnehmerin des 1. Burghauser Poetry Slams.

Fatima Moumouni, Teilnehmerin des 1. Burghauser Poetry Slams.

  • 2. Burghauser Poetry Slam! am 8. Oktober 2011 um 20:00 Uhr im Knoxoleum
  • MCs Ko Bylanzky & Rayl Patzak geleiten Publikum und acht Slammer durch den Dichterwettstreit
  • Freestyle Poets wollen Poetry Slam in Burghausen fördern und Burghauser zum Wettstreit animieren

Burghausen, 30. September 2011 - Nach fulminanter Premiere im April geht der Burghauser Poetry Slam! am Samstag, 8. Oktober 2011 in die zweite Runde. Acht junge Slammer treffen wieder in der einzigartigen Kulisse des Knoxoleums aufeinander und wetteifern ab 20:00 Uhr mit viel Wortwitz und einfallsreichen Bühnenshows um die Gunst des Publikums.

Die MCs Ko Bylanzky & Rayl Patzak werden wie im letzten Jahr die Stimmung anheizen und alle in die Welt des Poetry Slams entführen. Denn beim 2. Burghauser Poetry Slam! geht es wieder um den tosenden Beifall der Zuschauer, mit dem der Sieger für seine Präsentation gekürt wird. Laurin Buser, Le Poonie, Alexander Burkhard, Josephine Berkholz, Tobias Kunze, Christoph Schwarzfischer, Harry Kienzler und Quichotte treten im Wettstreit um die gewitztesten Reime, die tiefsinnigsten Inhalte und die kreativste Darbietung gegeneinander an. Initiatoren der Veranstaltung sind die Freestyle Poets, die den Poetry Slam in Burghausen langfristig etablieren möchten. Im Freizeitheim Burghausen slammen und rappen sie selbst fleißig, um bald einen Poeten aus den eigenen Reihen auf die Bühne schicken zu können.

Die Kunst des Poetry Slams will nämlich gelernt sein. Die Kandidaten dürfen nur selbst geschriebene Texte ohne jegliche zu Hilfenahme von Requisiten, Kostümen oder Musikinstrumenten vortragen. Umso wichtiger ist die Bühnenpräsenz. Da kommt es schon einmal vor, dass die Poeten ihre Texte schreien, flüstern, singen oder rappen. Denn bei der Art des Vortrags herrscht jegliche künstlerische Freiheit. Gerade mal fünf Minuten Zeit haben die Wettstreitenden, bevor Ihnen das Mikrofon wieder entzogen wird und das Publikum per Applaus über den Sieger entscheidet. Die Zuschauer haben oftmals die Qual der Wahl, denn von Comedy über Satire bis hin zu den ernsthaften leisen Tönen ist alles dabei.

Auch beim 2. Burghauser Poetry Slam! wird es dem Publikum wieder nicht leicht fallen, denn unter den acht Kandidaten sind echte Hochkaräter. Der 20-jährige Laurin Buser aus Basel ist Slam-Poet, Schauspieler und Rapper zugleich und wurde bereits mit dem Kulturförderpreis der Alexander-Clael-Stiftung ausgezeichnet. Als derzeit größtes literarisches Talent der deutschen Poetry-Slam-Szene gilt Josefine Berkholz aus Berlin. Sie überzeugt mit eindringlicher und gefühlvoller Lyrik sowie beeindruckender Bühnenpräsenz. Vom 1. Burghauser Poetry Slam dürfte den Zuschauern noch Carmen Wegge aus München ein Begriff sein. Sie tritt dieses Mal zusammen mit Bente Varlemann aus Hamburg als das Duo "Le Poonie" an. Und auch die anderen Poeten zeichnen sich durch ihren individuellen Stil und ihr Können aus.

Insofern sieht auch Thomas Bauer, Leiter Kommunikation Deutschland, der Veranstaltung mit Spannung entgegen: "Die OMV und das Freizeitheim Burghausen haben 2010 gemeinsam das Projekt Freestyle Poets ins Leben gerufen, das sehr erfolgreich angelaufen ist. Die Jugendlichen in Burghausen treffen sich regelmäßig zu Sessions und lernen das Texten und Vortragen. Unser langfristiges Ziel ist es, die Poetry-Slam-Szene nach Burghausen zu holen. Nach unserem ersten erfolgreichen 1. Burghauser Poetry Slam! im April bin ich zuversichtlich, dass wir auch dieses Mal ein ausverkauftes Haus haben werden. Ich bin neugierig, was uns die acht Kandidaten aus Deutschland und der Schweiz zu bieten haben und hoffe, bald einen Freestyle Poet auf der Bühne begrüßen zu dürfen."

Wer dieses Jahr beim 2. Burghauser Poetry Slam! dabei sein will, sollte sich rechtzeitig Karten im Bürgerhaus oder Touristinfo für EUR 5 sichern. An der Abendkasse sind die Karten zum selben Preis erhältlich, Einlass ist ab 19:30 Uhr.

Das Projekt Freestyle Poets gehört zum Sozialsponsoring OMV Move & Help, das die Sprach- und Leseförderung von Kindern und Jugendlichen im Fokus hat. Weitere Informationen zu den Freestyle Poets und dem 2. Burghauser Poetry Slam! gibt es unter www.freestylepoets.de oder auf der Fanpage bei Facebook.

Hintergrundinformationen:

OMV Deutschland GmbH:
Die OMV Deutschland ist das führende Erdöl- und Erdgasunternehmen in Bayern. Die Aktivitäten umfassen das Raffinerie-, Kunden- und Tankstellengeschäft. Die OMV Deutschland verfügt derzeit über rund 350 Tankstellen, davon allein in Bayern 260. Dies entspricht einem Marktanteil von rund 12%. Weitere Stationen befinden sich in Baden-Württemberg und Hessen.

Im Kundengeschäft ist die OMV mit 30% Marktanteil Marktführer in Bayern. Das OMV Tanklager Feldkirchen, das die OMV zusätzlich im Auftrag des Erdölbevorratungsverbands (EBV) betreibt, gewährleistet seit Anfang der 1970er Jahre die Versorgungssicherheit des Großraums München und der Region mit Diesel und Heizöl. Mit Kerosin aus der Raffinerie Burghausen ist das Tanklager über eine direkte Pipeline Hauptlieferant des Flughafens München.

Im Jahr 2003 stockte die OMV ihre Anteile an der Trans Alpine Pipeline auf 25% auf und erwarb 45% der Bayernoil Raffinerie GmbH. Mit den Raffineriestandorten in Burghausen Neustadt sowie Vohburg und einer jährlichen Verarbeitungskapazität von 8,2 Mio Tonnen verfügt die OMV über 43% der bayerischen Raffineriekapazität. Damit ist sie zugleich wichtigster Versorger von Mineralölprodukten in Süddeutschland und deckt deutschlandweit bereits rund 10% des Bedarfs der chemischen Industrie an Erdölderivaten.

OMV Aktiengesellschaft:
Mit einem Konzernumsatz von EUR 17,92 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 34.676 im Jahr 2009 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 12 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 17 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13,1 Mrd m³ Gas. Durch das 2.000 km lange österreichische Gasleitungsnetz der OMV transportiert G&P jährlich rund 75 Mrd m³ Erdgas. Der Central European Gas Hub der OMV zählt mit ca. 23 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas.

Die OMV ist der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel mit Öl- und Gasreserven von rund 1,19 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 316.000 boe in Q3/10 und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. Die OMV verfügt über 2.310 Tankstellen in Q3/10. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Mehrheitserwerb von Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Die 3plus Strategie der OMV kombiniert die Stärken der drei Geschäftsbereiche E&P, G&P und R&M zur optimalen Versorgung der drei Kernmärkte Mittel- und Osteuropa, Südosteuropa und der Türkei. Die entstehenden Synergien nutzt die OMV zur Verlängerung ihrer Wertschöpfungskette von Öl über Gas hin zu Strom und dem Einsatz von Erneuerbaren Energien.

Nachhaltigkeit:
Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).