WACKER-Werkkapelle erspielt 4.000 Euro für BALU

Auf dem Foto von rechts: Kommunikationsleiter Klaus Millrath, Ursula Krieger (BALU), Dirigent Christian Kremser und Werkleiter Dr. Willi Kleine.

Auf dem Foto von rechts: Kommunikationsleiter Klaus Millrath, Ursula Krieger (BALU), Dirigent Christian Kremser und Werkleiter Dr. Willi Kleine.

Spenden-Erlös vom Frühjahrskonzert der Kinderkrebshilfe im Landkreis Altötting übergeben

Burghausen, 27. Juni 2011 -
Rund 900 Besucher waren vom Frühjahrskonzert der WACKER-Werkkapelle begeistert und unterstützten mit ihren Spenden einen caritativen Zweck: 4.000 Euro erhielt die Kinderkrebshilfe BALU aus den Einnahmen.

Traditionell ist der Eintritt zum jährlichen Frühjahrskonzert der WACKER-Werkkapelle frei – stattdessen besteht nach dem Konzertabend die Möglichkeit einer Spende zugunsten caritativer Zwecke. In den Spendentopf kommt zudem der Erlös aus dem Verkauf der CD „Grand Gala“ der Werkkapelle.

Werkleiter Dr. Willi Kleine, Kommunikationsleiter Klaus Millrath sowie Christian Kremser von der Werkkapelle übergaben nun den Scheck an Ursula Krieger von der Kinderkrebshilfe BALU. „Wir unterstützen BALU bereits seit vielen Jahren mit den Einnahmen aus unserem Frühjahrskonzert. Ich bin mir sicher, dass das Geld hier an der richtigen Stelle ist“, so Dr. Kleine.

Auch der Termin für den nächsten Auftritt der Werkkapelle steht bereits fest: Am Sonntag, 18. September, lädt das Blasorchester ab 18.30 Uhr zur Herbstserenade in der Burghauser Altstadt ein.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.