WACKER-Kommunikationswerkstatt seit 25 Jahren ohne Unfall

Burghausen, 19. Mai 2010 – Hier ist die Technik in sicheren Händen: Seit 25 Jahren arbeiten die 15 Mitarbeiter der WACKER-Kommunikationswerkstatt bereits ohne meldepflichtigen Arbeitsunfall. Robert Eder, Meister der Kommunikationswerkstatt, ist stolz auf das beachtliche Jubiläum: „Das ist allein der Verdienst der Mitarbeiter, die zu jeder Zeit sicherheitsbewusst und verantwortungsvoll arbeiten.“

Zum breiten Leistungsspektrum des Teams der Kommunikationswerkstatt zählen unter anderem die Wartung und Instandhaltung von Brandmeldezentralen, der Lautsprecherwarn- und Telefonanlagen, der Technik von Zutrittskontrolle und Zeiterfassungsgeräten, der Funk- und Einbruchmeldeanlagen sowie der Videoüberwachungsgeräte. Hinzu kommt die Komplettabwicklung von Kleinmaßnahmen - darunter fällt die Planung, Beschaffung, Montage, Inbetriebnahme und Dokumentation im Bereich der Daten-, Telefon-, und Brandmeldeanlagen.
Für die Ausführung ihrer Arbeiten sind die Mitarbeiter tagtäglich im gesamten Werk beschäftigt. Hierin sieht Robert Eder auch die besondere Herausforderung an sein Team: „Einen Betrieb, in dem ich jeden Tag arbeite, kenne ich in- und auswendig. Meine Mitarbeiter hingegen sind in allen Betrieben werkweit tätig und müssen sich somit immer wieder aufs Neue mit den Begebenheiten vertraut machen.“

9125 Tage ohne Unfall - die Basis für diesen Erfolg liegt nicht zuletzt auch im hohen Sicherheitsstandard der Abteilung: Regelmäßig werden Sicherheitsthemen besprochen, Beinahe-Unfälle werden gründlich analysiert. „Sicherheit liegt mir sehr am Herzen“, sagt Robert Eder, der bereits vor seiner Zeit als Meister der Kommunikationswerkstatt als Sicherheitsbeauftragter tätig war und somit bestens mit der Thematik vertraut ist.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.