535 WACKER-Mitarbeiter beteiligen sich an Blutspendeaktion

Burghausen, 25. Februar 2010; Bei der Blutspendeaktion des Bayerischen Roten Kreuzes im Werk Burghausen der Wacker Chemie AG hatten sich im September 2009 insgesamt 535 Mitarbeiter beteiligt. Fast 270 Liter Blut erhielt das Rote Kreuz durch diese lebensrettenden Spenden. Klaus Werkstetter vom BRK-Kreisverband Altötting bedankte sich im Rahmen einer kleinen Veranstaltung für das Engagement der Wackerianer, die damit einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung der Krankenhäuser im Landkreis mit Blutkonserven leisten.

Dabei übergab er gemeinsam mit Dr. Jürgen Commeßmann und Daniela Lechner vom Werkärztlichen Dienst den Hauptpreis der mit der Spendenaktion verbundenen Verlosung, eine Senseo Kaffeemaschine, an die glückliche Gewinnerin Kathrin Ebner. Ein Navigationsgerät ging an Josef Steinbauer, über eine Stereoanlage konnte sich Siegfried Zettl freuen.

Die nächste Blutspendeaktion bei WACKER findet vom 2. bis 4. März 2010 im Belegschaftshaus statt.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.