Unfallfrei zu neuen Produkten und Rekorden

Für eine vergrößerte Darstellung bitte Bilder anklicken.

Innovationsmanagement und Chlorbetrieb der Vinnolit in Gendorf mit Meilensteinen der Arbeitssicherheit

Burgkirchen, 18.12.2009 - Zwei Betriebe der Vinnolit GmbH & Co. KG am Standort Gendorf melden Meilensteine sicheren Arbeitens: 8.750 Tage arbeiteten die Forscher und Entwickler im Innovationsmanagement unfallfrei, 1.250 Tage ihre Kolleginnen und Kollegen im Chlorproduktionsbetrieb.

Ebenso kreativ wie spannend ist die Aufgabe der 20 Chemiker und Laboranten des Vinnolit-Innovationsmanagements in Gendorf: Sie forschen und entwickeln für die Herstellung neuer PVC-Produkte oder die ständige Verbesserung bewährter Produkte des „Allround“-Kunststoffes, aus dem zum Beispiel PVC-Hartfolien für Klebebänder, Kreditkarten oder Pharma-Blistern hergestellt werden, sowie technische Profile, Bodenbeläge, Vinyltapeten, Kunstleder und Kfz-Unterbodenschutz.

Dabei haben die Gendorfer Forscher einen besonderen Blick auf die Entwicklung umweltverträglicher und für Lebensmittelanwendungen zugelassener Produkte: „Wir führen, neben innovativen Grundsatzarbeiten, Versuche im Laborreaktor durch, koordinieren und überwachen Versuche im Forschungstechnikum und prüfen PVC-Versuchsmuster und PVC-Rohstoffe, damit diese dann in Produktion gehen können“, erklärt der Leiter des Innovationsmanagements, Dr. Robert Hohenadel. „Das ist uns jetzt sage und schreibe 8.750 Tage ohne meldepflichtigen Unfall gelungen“, sagt Hohenadel stolz, „das sind knapp 24 Jahre“. Mit höchsten Sicherheitsstandards und höchst erfolgreich noch dazu gelang den Vinnolit-Forschern in Gendorf dabei nicht nur das Setzen eines bemerkenswerten Meilensteins unfallfreier Arbeit, sondern auch ein großer Beitrag bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des PVC-Produktportfolios: „Bei PVC-Spezialitäten hat sich Vinnolit zum Weltmarktführer entwickelt“, so Hohenadel. „Beim Pasten-PVC sind wir mit unseren Spezialprodukten größter Anbieter der Welt. 2008 wurde mehr als 50 Prozent des Absatzes mit den neu entwickelten Produkten der letzten Jahre generiert!“

Auch in den Produktionsbetrieben der Vinnolit hat die bestmögliche Einhaltung der Sicherheitsvorschriften oberste Priorität, wie das zweite Unfallfrei-Jubiläum in Gendorf, im Chloralkalielektrolyse- und Zinn-Tetrachlorid-Betrieb, beweist: Bis Ende November arbeiteten die 88 Mitarbeiter an 1.250 Tagen ohne meldepflichtigen Unfall. In der Chloralkalielektrolyse werden Chlor, Natronlauge und Wasserstoff hergestellt; das Chlor dient als Ausgangsprodukt für die eigene PVC-Herstellung. Das Verkaufsprodukt Natronlauge findet Verwendung in der Faserherstellung, Aluminiumerzeugung, zur Neutralisierung saurer Kläranlagenabwässer oder auch als Reinigungsmittel in Molkereien und Brauereien. Zinntetrachlorid wird beispielsweise in der Glaserzeugung zur Oberflächenvergütung von Mehrwegflaschen eingesetzt.

„Besonders bemerkenswert und deshalb ein toller Erfolg ist die Tatsache, dass uns dieses Unfallfrei-Jubiläum während des VinCon-Erweiterungsprojekts gelungen ist“, freut sich Produktionsteamleiter Klaus Baier. Im Rahmen des 70 Millionen Euro umfassenden Investitionsprojekts der Vinnolit in Gendorf wurden in allen Anlagenbereichen umfangreiche Umbau- und Ausbaumaßnahmen durchgeführt - und das während des laufenden Betriebes, d. h. die Produktion lief ungebremst weiter. „Durch das Projektgeschehen war besonders umsichtiges Arbeiten und vorsichtiges Agieren erforderlich, um mit den Baubehinderungen klar zu kommen und damit umzugehen“, betont Baier.

In beiden Jubiläumsbetrieben sind sich die „Forscher“ und die „Produzenten“ einig: „Arbeitssicherheit hat bei uns höchste Priorität, denn die Gesundheit unserer Mitarbeiter steht an erster Stelle“, sagen Dr. Robert Hohenadel und Klaus Baier unisono. Um dies zu gewährleisten und damit die nächsten Unfallfrei-Meilensteine zu erreichen, würden daher weiterhin die im Vinnolit-Unfallpräventionsprogramm „Sicherheit plus“ enthaltenen Sicherheitsstandards permanent beachtet und weiterentwickelt.

Bildtexte:

Bild oben:
Symbolträchtiges Treppenfoto für „die vielen kleinen und großen Bemühungen permanenter Sicherheitsarbeit, die sich in Summe zu einem Unfallfrei-Rekord entwickelt haben“, wie es Dr. Robert Hohenadel (ganz rechts im Bild) vom Innovationsmanagement der Vinnolit in Gendorf ausdrückt, wozu ihm und seinem Team auch Vinnolit-Standortleiter Dr. Thomas Brock (links oben neben Hohenadel) gratulierte.

Bild unten:
Trotz umfangreicher Umbau- und Ausbaumaßnahmen im Rahmen des VinCon-Investitionsprojekts und dabei kontinuierlichem Produktionsgeschehen arbeiteten die Mitarbeiter des Chlor-Betriebs der Vinnolit in Gendorf 1.250 Tage ohne meldepflichtigen Unfall. Produktionsteamleiter Klaus Baier (ganz links als erster auf der Treppe zu sehen) ist stolz auf sein Team.

Hinweise für die Redaktionen:

Vinnolit ist - mit einer Kapazität von 780.000 Jahrestonnen – einer der führenden PVC-Rohstoffhersteller in Europa und der weltweite Marktführer bei PVC-Spezialitäten.

Die nationalen und internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden aus Ismaning bei München gesteuert. Produktionsstandorte sind in Burghausen, Gendorf, Knapsack, Köln, Schkopau und Hillhouse (UK). Vinnolit erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 846 Mio. € und beschäftigt ca. 1.500 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Dr. Josef Ertl und Dr. Ralph Ottlinger.

Vinnolit produziert und vermarktet ein breit gefächertes PVC-Produktsortiment, das alle gängigen PVC-Anwendungen abdeckt, z.B. im Bausektor, in der Automobilindustrie oder in der Medizintechnik. Ob PVC für Fensterprofile, Rohre, Hartfolien, Fußböden, Tapeten, technische Beschichtungen, Kfz-Unterbodenschutz, Kabelummantelungen oder Infusionsbeutel, für alle Produktanforderungen verfügt Vinnolit über die geeigneten Produktionsverfahren.

Zugleich ist Vinnolit ein führender Hersteller und Lieferant für Zwischenprodukte, wie Natronlauge, Vinylchlorid und Zinntetrachlorid, die für die Weiterverarbeitung in der chemischen Industrie, aber auch in anderen Branchen benötigt werden.

Das Technologiezentrum VinTec lizensiert Vinnolits führende EDC-/VCM- und S-PVC-Technologie weltweit.
www.vinnolit.com