WACKER-Werkkapelle übergibt Spenden an BALU

Burghausen, 24. April 2009 – Wie in jedem Jahr hat WACKER wieder die Einnahmen aus dem traditionellen Frühjahrskonzert der Werkkapelle für einen wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt. 1.000,-- Euro gingen an schwer erkrankte Musiker des Orchesters. Über die neue Rekordsumme von 5.000,-- Euro konnte sich jetzt Ursula Krieger von der Kinderkrebshilfe BALU in Altötting freuen. Mit dem Betrag sollen mehrere betroffene Familien in der Region unterstützt werden. Werkleiter Dr. Willi Kleine erläuterte bei der Übergabe des symbolischen Schecks, dass neben den großzügigen Spenden der Konzertbesucher auch sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf der neuen CD der WACKER-Werkkapelle an die Kinderkrebshilfe gegangen sind. Das Unternehmen hat den Gesamtbetrag anschließend noch aufgerundet. Dr. Kleine hob hervor, dass man bei BALU sicher sei, dass die Spende genau dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird.

Alle künftigen Erlöse aus dem Verkauf der CD „Grand Gala“ (erhältlich in der WACKER-Mitarbeiterbücherei im Belegschaftshaus für einen Unkostenbeitrag von fünf Euro) werden dem WACKER-Hilfsfonds zugute kommen.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.