OMV kauft Grundstück für geplantes Gas-Kombi-Kraftwerk in Haiming

  • OMV nutzt vertragliche Kaufoption für die weitere Planung des Gas-Kombi-Kraftwerks Haiming
  • Haiminger Bürgermeister Straubinger verkündet auf Gemeinderatssitzung Verkauf des Grundstücks an die OMV
  • Gas-Kombi-Kraftwerk eröffnet Gemeinde Haiming und Region neue wirtschaftliche Perspektiven

Burghausen, 20. März 2009 - Gemäß der bis Ende März geltenden Vertragsoption tritt die OMV Kraftwerk Haiming GmbH, eine 100% Tochter der OMV Power International GmbH in Wien, in den Kaufvertrag für das Gewerbegrundstück "Unteres Soldatenmais" ein. Dies gab Bürgermeister Alois Straubinger gemeinsam mit der OMV auf der gestrigen Gemeinderatssitzung der Gemeinde Haiming bekannt. Alle für das gesetzlich vorgeschriebene Genehmigungsverfahren notwendigen Prozesse und Untersuchungen befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium. Der Zeitplan für die 2012 geplante Inbetriebnahme wird aufgrund der Komplexität der erforderlichen Genehmigungen derzeit nochmals überprüft.

Als eine der Voraussetzungen für die weitere Planung kauft nun der OMV Konzern das für das Gas-Kombi-Kraftwerk Haiming vorgesehene Grundstück. Auf dem Gelände Unteres Soldatenmais wird ein 800 MW Gas-Kombi-Kraftwerk geplant, das mit Hilfe einer effizienten Gas- und Dampfturbinen-Kombination Strom für den regionalen Strommarkt und das öffentliche Netz produzieren soll.

Martin Thomas, Geschäftsführer der OMV Power International in Wien, sieht das Interesse an dem Projekt in der Region und bei den Unternehmen im Chemiedreieck positiv: "Die zusätzliche Versorgungssicherheit, die wir als potentieller Stromlieferant für die Region und die Industrie bieten, wird sehr begrüßt. Wir haben bereits verschiedene Anfragen zum Thema Strom aus allen Branchen und Bereichen, nicht nur im Chemiedreieck selbst, sondern aus der gesamten Region erhalten."

Auch die Gemeinde Haiming begrüßt die Fortentwicklung der Projektplanung: "Der Kauf unseres Gewerbegrundstücks ist ein weiteres Signal in Richtung Kraftwerk", freut sich Alois Straubinger, Erster Bürgermeister der Gemeinde Haiming. "Es eröffnet neue Perspektiven für unsere Wirtschaftsregion und schafft unserer Gemeinde mit den möglichen Steuereinnahmen mehr Spielraum für unseren Haushalt."

Hintergrundinformation

OMV Gas & Power GmbH:
OMV Gas & Power ist die Leitgesellschaft für die Gas- und Stromaktivitäten der OMV. Die OMV Gas & Power mit den Geschäftsfeldern Gas Supply, Marketing & Trading (mit den Tochtergesellschaften EconGas und den Petrom Gas-Aktivitäten) und Gas Logistics (mit den Tochtergesellschaften OMV Gas, Nabucco Gas Pipeline International, Adria LNG, Gate terminal in Rotterdam) sowie dem Central European Gas Hub ist eine der führenden Gashandels- und -logistikgesellschaften in Mitteleuropa. OMV Gas verfügt über Erdgasspeicher mit einer Maximalkapazität von 2,1 Mrd m³. Die Gründung des neu geschaffenen Geschäftsbereiches Power (mit der Tochtergesellschaft OMV Power International) leitet sich aus dem Einstieg in das Stromgeschäft und der damit einhergehenden Erweiterung der Wertschöpfungskette ab.

Im Geschäftsfeld Gas Supply, Marketing & Trading haben im Jahr 2008 OMV Gas und EconGas 7,8 Mrd m³, sowie die Petrom Gas 5,0 Mrd m³ verkauft. Neben der Versorgung für Österreich wird über das Gasleitungsnetz der OMV Erdgas nach Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn transportiert. Damit ist der OMV Gaslogistik-Bereich ein wichtiger Bestandteil des europäischen Erdgasverbunds und eine zentrale Erdgasdrehscheibe Europas. Der Central European Gas Hub entwickelte sich mit einem Handelsvolumen von rund 15 Mrd m³ im Jahr 2008 zu einer der drei wichtigsten Handelsplattformen in Kontinentaleuropa.

OMV Aktiengesellschaft:
Mit einem Konzernumsatz von EUR 25,54 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 41.282 im Jahr 2008 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 19 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13 Mrd m³ Gas. In Baumgarten, eine der bedeutendsten Erdgasdrehscheiben Europas, werden rund 66 Mrd m3 Erdgas pro Jahr  weiterverteilt. Der Central European Gas Hub der OMV zählt zu den drei größten Hubs Kontinentaleuropas.

Die OMV ist der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel mit Öl- und Gasreserven von rund 1,2 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 317.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. OMV verfügt nunmehr über 2.528 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR) Die OMV ist Mitglied des U.N. Global Compact und hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.