Wacker sponsert Piesinger Feuerwehr-Fahrzeug

Burghausen. Die Freiwillige Feuerwehr Piesing hat ihren Fuhrpark mit Hilfe von Wacker aufgestockt: Ein Mannschaftstransportwagen (MTW) steht den rund 41 aktiven Feuerwehrlern und den neun Mitgliedern der Jugendfeuerwehr nun zur Verfügung.

„Wir freuen uns über die Anschaffung des modernen Transporters, den wir ab sofort bei unseren Einsätzen nutzen können“, erklärt Kommandant Stefan Straubinger (M.). Wie der Name besagt, wird das Fahrzeug vor allem die Mannschaft transportieren. „Im Löschfahrzeug sind nur sechs Plätze vorhanden. Bei einem Einsatz haben wir mit dem neuen MTW deutlich mehr Transportkapazitäten, was wir dringend brauchen.“ Doch nicht nur bei Notfällen wird der neue Mannschaftswagen künftig eingesetzt, sondern auch für die Jugendarbeit, zum Beispiel bei Ausbildungsfahrten oder bei Fahrten zu Lehrgängen. Unterstützt wurde die Anschaffung unter anderem durch den direkten Nachbarn, die Wacker Chemie AG.

„Die Freiwillige Feuerwehr Piesing unterstützt uns seit Jahren bei unserer jährlichen Großübung. Im Fall des Falles wären sie durch ihre unmittelbare Nähe wohl am schnellsten vor Ort, um unser Team der Werkfeuerwehr zu unterstützen“, erklärte Werkleiter Dr. Dieter Gilles (2.v.r.) jetzt im Beisein von (v.l.) Feuerwehrvorstand Sebastian Erlacher, Wacker-Standortsprecher Stephan Haas und 2. Kommandant Alois Unterhaslberger (r.) bei der Übergabe des symbolischen Schecks.

 

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels