OMV kauft um 2,5 Mrd Dollar Raffinerie-Anteil in Abu Dhabi

Wien/Burghausen. Der Öl- und Gaskonzern OMV erwirbt um 2,5 Mrd Dollar (2,2 Mrd Euro) 15 Prozent an der ADNOC Refining in Abu Dhabi sowie einen ebenso großen Anteil an einem Trading Joint-Venture, das gegründet werden soll. Das berichten die Oberösterreichischen Nachrichten. Die Vereinbarung dazu hat OMV-Chef Rainer Seele bereits im Abu Dhabi mit ADNOC-Generaldirektor Sultan Ahmed Al Jaber unterzeichnet. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der ADNOC (Abu Dhabi National Oil Company) und hat in Abu Dhabi eine Raffineriekapazität von 922 000 Barrel (Fass) pro Tag. Das umfasst auch die Ruwais-Raffinerie, Teil des Ruwais-Komplexes und weltweit viertgrößte Raffinerie an einem Einzelstandort. OMV ist mit Europas größter Spezialitäten-Raffnerie in Burghausen präsent.

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels