Kraiburg-Gesellschafter Fritz M. Schmidt gestorben

Waldkraiburg. Im Alter von nur 55 Jahren ist der geschäftsführende Gesellschafter der Kraiburg Holding an den Folgen einer langen Krankheit gestorben. Nach einem erfolgreichen Abschluss eines Betriebswirtschaftsstudiums und ersten Berufserfahrungen stieg Schmidt 1994 in das Familienunternehmen Kraiburg ein, zunächst in Geretsberg im Innviertel. Weitere Stationen waren ein Joint Venture und Aufgaben in Malaysia. 1996 übernahm er die Geschäftsführung der Walzenfertigung in Geretsberg und die Geschäftsführung in Waldkraiburg. Im Jahr 2005 initiierte er die Gründung eines Kraiburg Unternehmens in Suzhou in China. Im gleichen Jahr erfolgte die Gründung der Kraiburg Holding, in der Fritz Schmidt ebenfalls Verantwortung übernahm. Die Kraiburg Gruppe zählt zu den Technologie- und Qualitätsführern weltweit in der Verarbeitung von Naturkautschuk sowie Entwicklung und Herstellung von Thermoplastischen Elastomeren.

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels