Innovationspreis für Entwicklung von Cavacurmin

Wacker zeichnet Rachela Mohr und Dr. Helmut Reuscher mit dem Alexander-Wacker-Innovationspreis aus

München/Burghausen. Der Chemiekonzern Wacker hat Rachela Mohr und Dr. Helmut Reuscher mit dem Alexander-Wacker-Innovationspreis für die Entwicklung von Cavacurmin ausgezeichnet. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält Curcumin, ein Pflanzenextrakt aus der Gelbwurz, komplexiert mit Cyclodextrinen. Dadurch wird es exzellent in Wasser dispergierbar und kann somit deutlich schneller vom Körper aufgenommen und verwertet werden als Konkurrenzprodukte. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wurde im Rahmen der Wacker Innovation Days, des jährlichen Forschungssymposiums des Konzerns in Burghausen verliehen.

Wacker zählt zu den forschungsintensivsten Unternehmen in der Chemieindustrie. Allein 2018 hat der Konzern 165 Millionen Euro und damit rund 3,3 Prozent des Konzernumsatzes in Forschung und Entwicklung investiert und 87 Erfindungen zum Patent angemeldet.

Curcumin, der biologisch aktive Bestandteil von Gelbwurz, ist ein starkes Antioxidans mit belegten entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften. Weil es jedoch nicht wasserlöslich ist, wird Curcumin im menschlichen Blutkreislauf nur schlecht aufgenommen.

 

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels