Aufbau für neue „ISO C4-Anlage“ der OMV Deutschland hat begonnen

Burghausen. Vier selbst für die Industrieregion ungewohnt große Schwertransporter haben sich am Wochenende von Passau her kommend durch den östlichen Landkreis geschoben. Am Zielort OMV-Raffinerie angekommen, laufen seitdem die Aufbauarbeiten für die geplante Anlage.

Riesige Autokräne stehen bereit, um die angelieferten Komponenten aufzurichten. Gut einsehbar sind die Arbeiten von der benachbarten B 20 aus. Nach Angaben von OMV entsteht aus den Bauteilen eine neue „ISO C4-Anlage“. Damit kann hochreines Isobuten mittels einer gemeinsam mit BASF entwickelten Technologie hergestellt werden. 64 Millionen Euro investiert das Unternehmen darin eigenen Angaben zufolge. In Betrieb gehen soll die Anlage im September.

Man baue damit den petrochemischen Bereich der Raffinerie „für die Zukunftssicherung des Standorts weiter konsequent aus“, heißt es seitens des Unternehmens. Dem jüngsten Schwertransport vorausgegangen waren zwei weitere Sondertransporte Ende Januar und Anfang Februar.

 

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels