AlzChem Group AG reduziert Stückaktienvolumen 10:1 Trostberg

Trostberg. Die Aktionäre der AlzChem Group AG haben in der Hauptversammlung im Mai eine Zusammenlegung der ausgegebenen Stückaktien im Verhältnis 10 zu 1 beschlossen. Mit dieser Maßnahme wird die Aktienzahl auf ein der Größe und dem Wert des Unternehmens angemessenes Verhältnis angepasst und dadurch der Börsenpreis je Aktie auf ein kapitalmarktübliches Niveau erhöht. Mit der Eintragung der HV-Beschlüsse in das Handelsregister wird nun die Anzahl der Stückaktien von 101 763 350 auf 10 176 335 reduziert. In diesem Zusammenhang wurden den AlzChem-Aktien die neue ISIN DE000A2YNT30, die neue WKN A2Y NT3 und das neue Börsenkürzel ACT zugeteilt, unter denen die Wertpapiere ab sofort notieren. Andreas Niedermaier, CEO der AlzChem Group AG: „Der Wunsch nach diesem sogenannten Reverse-Split wurde von Aktionärsseite an uns herangetragen, um die hohe Wertigkeit unseres Unternehmens und den Bekanntheitsgrad auch in einem höheren Aktienkurs auszudrücken. Das Votum der Aktionäre war eindeutig. Durch unsere erfreuliche operative Entwicklung, das hohe Transparenzlevel in der Kapitalmarktkommunikation und in Zusammenarbeit mit unserem Designated Sponsor Baader Bank werden wir die Handelbarkeit und damit das Handelsvolumen weiter unterstützen.“

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels