3. Junior Science Slam steht an

Gewinner erhalten "WildCard" für Science Slam am 31.01.2020 im Chemiepark Gendorf
 
Altötting.
In der Aula des König-Karlmann-Gymnasiusms steigt am Donnerstag, 16. Januar, ab 19 Uhr der 3. Junior Science Slam. Anders als in den vergangenen zwei Wettkämpfen sind diesmal nicht Schulen des TUM-Schulclusters Oberbayern-Ost mit dabei, sondern neben dem Karlmann-Gymnasium auch das Gymnasium Eggenfelden, das Gymnasium Niederalteich und das Gymnasium Olching bei München sowie ein Student des Campus Burghausen.

In kurzen, maximal zehnminütigen Vorträgen werden die einzelnen Schüler beziehungsweise Schülergruppen auf unterhaltsame und informative Art und Weise versuchen, das Publikum und die Jury von ihrer Darbietung zu überzeugen. Der Gewinner oder das Gewinnerteam bekommt von der Jury die WildCard für den „großen“ Science Slam am 31. Januar in der Kantine in Gendorf. Das Publikum entscheidet über einen Publikumspreis. Für die Jury werden Dr. Bernhard Langhammer (Infraserv), Bernd Renschler (Sparkasse), Dr. Markus Born (bayerischer Chemieverband), Wolfgang Sellner (2. Bürgermeister der Stadt Altötting), Landrat Erwin Schneider und der Bürgermeister der Stadt Neuötting, Peter Haugeneder, erwartet.

Der Eintritt ist frei, in der Pause sorgt die Service SMV des KKG für Getränke und Häppchen.

 

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger/Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels