ChemDelta Bavaria - Titelbild

Einblicke in die weltweite Logistik bei WACKER

Die Logistikexperten Dr. Thomas Bronnert (li.) und Josef Oberlechner nahmen eine Produktlieferung von Burghausen nach Shanghai zum Beispiel, wie die komplexen Lieferabläufe bei WACKER funktionieren und erläuterten die Bedeutung von Technik, Planung und Infrastruktur. (Foto: Wacker Chemie AG)

150 Besucher beim WACKER Wissensforum - Nächster Vortrag „Stadt, Burg, Industrie“ am 28. September

Burghausen, 30.06.2017
– Wie kommen die mehr als 3.000 Produkte der Wacker Chemie AG von Burghausen zu den Kunden in Europa, Asien und Amerika? Womit werden sie transportiert und wie genau sieht die Lieferkette aus? Rund 150 Zuhörer erfuhren am 27. Juni beim WACKER Wissensforum im Belegschaftshaus, wie die richtige Menge zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gelangt. Die Logistikexperten Dr. Thomas Bronnert und Josef Oberlechner stellten beispielhaft an einer Produktlieferung von Burghausen nach Shanghai die komplexen Lieferabläufe dar und zeigten die Bedeutung von Technik, Planung und Infrastruktur. Das moderne Umschlagzentrum im Werk spielt beim Warentransport eine ebenso wichtige Rolle wie das öffentliche Kombiterminal im Westen von Burghausen.

Aspekte zur Nachhaltigkeit rundeten den einstündigen Multimediavortrag ab. Mit den Worten „Wir transportieren nicht gerne Luft“ erklärte Dr. Thomas Bronnert, wie WACKER Leertransporte beim Containermanagement vermeidet und damit einen wesentlichen Beitrag zur CO2-Minderung liefert. 
 
Nach dem Vortrag hatten die Gäste die Gelegenheit, eine kleine Ausstellung mit verschiedenen Versandverpackungen von WACKER-Produkten zu besichtigen. Der begehbare 40-Fuß-Boxcontainer stieß dabei vor allem bei den jüngeren Gästen auf großes Interesse. 

Ein Mitschnitt der Veranstaltung steht in Kürze im Internet unter www.wacker.com/wissensforum zur Verfügung.

Am 28. September um 18 Uhr lädt WACKER interessierte Bürger und Mitarbeiter zum Vortrag „Stadt, Burg, Industrie“ ein. Bei diesem WACKER Wissensforum beleuchtet Dr. Christian Finger gemeinsam mit Eva Gilch, Leiterin des Stadtarchivs und – museums, die Historie und Industriegeschichte von Burghausen. 

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.

zur Übersicht der Pressemitteilungen

Weitere Informationen:

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation

Klaus Millrath

Johannes-Hess-Straße 24
84489 Burghausen, Germany

+49 (0)8677-83-3661
+49 (0)8677-83-2948
E-Mail-schreiben
Internetseite