ChemDelta Bavaria - Titelbild

WACKER-Experimentalvortrag: 350 Gäste erleben Faszination der Chemie

Mit einem einstündigen Experimentalvortrag zum Thema „Die Chemie der WACKER-Produkte“ begeisterten Dr. Christian Finger (re.) und Dr. Guido Kallinger. (Foto: Wacker Chemie AG)

Dr. Christian Finger und Dr. Guido Kallinger begeisterten im Belegschaftshaus Burghausen mit spektakulären Experimenten

Burghausen, 06.02.2017
- „Die Chemie der WACKER-Produkte“ lautete der Titel des einstündigen Experimentalvortrags der beiden Chemiker Dr. Christian Finger und Dr. Guido Kallinger im Belegschaftshaus Burghausen. Wenn es knallt, zischt, schäumt und dampft, dann sind die beiden WACKER-Chemiker in ihrem Element. Mit Säuren und Salzen, Lutschbonbons und Haushaltsessig demonstrierte Dr. Guido Kallinger vor rund 350 Gästen eindrucksvoll stoffliche Umwandlungsprozesse und chemische Reaktionen. Farblose Flüssigkeiten verwandelte er blitzschnell in täuschend echtes Cola und Weißbier, Luftballons gingen mit einem Knall in Flammen auf. Ein kleiner Tropfen aus einer Pipette erzeugte einen überquellenden Schaumberg, der nach der Zugabe eines WACKER-Entschäumers wieder in sich zusammenfiel.

Dr. Christian Finger erläuterte währenddessen die spektakulären Versuche kenntnisreich und stellte die notwendigen naturwissenschaftlichen Zusammenhänge und den Bezug zu WACKER und seiner Produktwelt her: von den Anfängen mit Carbid und Aceton über die Produktion von Siliconöl bis zur Silicium-Herstellung für die Chipindustrie.

„So macht Chemie Spaß“ war dann auch das Fazit der zahlreichen jungen Zuschauer, die mit ihren Eltern erschienen sind.

Die Veranstaltung fand anlässlich des Landesseminars zur Chemieolympiade statt. Für diesen Schülerwettbewerb hatten sich 30 bayerische Schüler der gymnasialen Oberstufe in zwei Auswahlstufen qualifiziert. Das mehrtägige Seminar in Burghausen mit WACKER als Firmenpate umfasste neben Einblicken in verschiedene Produktionsstätten der Wacker Chemie vor allem praktische Laborarbeiten im Berufsbildungswerk.

Für neun Schüler geht es nun in die dritte nationale Auswahlrunde in Göttingen, danach wird die deutsche Endauswahl in Kiel entschieden. Die besten vier Nachwuchswissenschaftler jeder Nation kämpfen anschließend auf internationaler Ebene um den Sieg. Ziel ist die Olympiade 2017 in Bangkok. In den Wettbewerben messen sich Schüler der gymnasialen Oberstufe in theoretischen und experimentellen Aufgaben, die das gesamte Spektrum der Chemie umfassen. Viele der Themen haben Universitätsniveau.

Hinweis

Die Inhalte dieser Presseinformation sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.

zur Übersicht der Pressemitteilungen

Weitere Informationen:

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation

Klaus Millrath

Johannes-Hess-Straße 24
84489 Burghausen, Germany

+49 (0)8677-83-3661
+49 (0)8677-83-2948
E-Mail-schreiben
Internetseite