ChemDelta Bavaria - Titelbild

17. Juni 2017 - Passauer Neue Presse

Wacker: Zusammenarbeit mit HighTech-Startups

HTGF : Ressourcen für richtige Projekte zur richtigen Zeit – Von Robotik über Chemie zur Software

München.
Die Wacker Chemie AG verstärkt ihre Zusammenarbeit mit Unternehmensgründern und beteiligt sich am dritten HighTech Gründerfonds (HTGF III). Der HTGF ist der führende Investmentfonds für technologie-basierte Frühphasenfinanzierung in Deutschland. Er unterstützt seit 2005 junge Technologie-Start-ups und begleitet sie bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Hauptinvestoren in den dritten Fonds sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie die staatliche KfW-Bankengruppe.

„Der HTGF ist eine ideale Plattform, um kreative Ideen zu unterstützen und den Austausch zwischen jungen und etablierten Unternehmen voranzutreiben“, erläutert Dr. Rudolf Staudigl, Vorstandsvorsitzender der Wacker Chemie AG, den Hintergrund der Beteiligung. „Denn nur eine gute Idee zu haben, ist nicht genug: Das richtige Projekt muss zur richtigen Zeit mit den richtigen Ressourcen ausgestattet werden.“ Als forschungsintensives Chemieunternehmen könne Wacker Start-ups nicht nur finanziell bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen. Unternehmensgründer würden zudem auch von der langjährigen Expertise bei der Entwicklung neuer Lösungen, dem Produktions-Know-how und den umfassenden Marktkenntnissen des Konzerns profitieren.

Dr. Michael Brandkamp, Geschäftsführer des HighTech Gründerfonds, erklärt: „Die Chemieindustrie steht den Herausforderungen der digitalen Transformation als drittgrößte Industrie-Branche in Deutschland offen gegenüber. Das Interesse seitens der großen, etablierten Unternehmen, junge Technologieunternehmen aus dem Bereich der Chemie und angrenzenden Disziplinen beim Aufbau und Wachstum zu unterstützen, ist ungebrochen hoch. “

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Volumen von rund 875 Mio Euro in drei Fonds finanziert er junge innovative Technologie-Startups und unterstützt sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee.

Der HTGF ist thematisch breit aufgestellt – von Robotik über dem Internet der Dinge (IoT) zu Energie, von Med- zu Biotech, von Chemie zu Software.

Quelle: Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels


zur Übersicht