ChemDelta Bavaria - Titelbild

9. Dezember 2017 - Passauer Neu Presse

Wacker-Konzern behält bewährte Spitze

Vertragsverlängerung für Dr. Rudolf Staudigl und Dr. Christian Hartel

München/Burghausen. Der Aufsichtsrat der Wacker Chemie AG hat in seiner jüngsten Sitzung den Vorsitzenden des Vorstands Dr. Rudolf Staudigl (63) in seinem Amt bestätigt. Der Aufsichtsrat folgt dabei dem Wunsch von Staudigl, seinen Vertrag um drei Jahre zu verlängern. Der aktuelle Vertrag des Konzernchefs, der dem Münchner Chemieunternehmen seit dem Jahr 2008 vorsteht, läuft noch bis zum 30. September 2018.

Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat das Mandat von Dr. Christian Hartel (46), der 2015 in den Vorstand von Wacker berufen worden war, bis 2023 verlängert. Hartels gegenwärtiger Vertrag endet am 31. Oktober 2018.

Dr. Peter-Alexander Wacker, Vorsitzender des Aufsichtsrats, dankte Staudigl und Hartel für ihren Einsatz im Unternehmen. „Der Vorstand hat in den vergangenen Jahren die Internationalisierung von Wacker erfolgreich vorangetrieben und mit dem konsequenten Ausbau unserer Standorte in Europa, Amerika und Asien die Grundlage für unser weiteres profitables Wachstum gelegt. Rudolf Staudigl ist als Vorstandsvorsitzender mit seiner mehr als 30-jährigen Erfahrung im Unternehmen ein Garant dafür, dass die strategische Ausrichtung des Konzerns weiter auf einem guten Kurs bleibt“, betont Wacker.

Der Wacker-Konzern beschäftigt an seinem Standort in Burghausen rund 10 000 Mitarbeiter und erwirtschaftet hier rund 80 Prozent des Jahresumsatzes – ein Betrag der gut über vier Milliarden Euro liegt. Der Aktienkurs notierte gestern bei Redaktionsschluss bei 139,58 Euro.

Dr. Rudolf Staudigl studierte Chemie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und schloss 1981 seine Promotion zum Dr. rer. nat. ab. Nach Forschungstätigkeiten an der Harvard University in Cambridge (USA) und der Ludwig-Maximilians-Universität trat Staudigl 1983 in die Wacker Siltronic AG ein. 1989 wurde er zum Vice President Operations der Wacker Siltronic Corporation in Portland, Oregon (USA) berufen, deren Gesamtleitung er 1990 übernahm.

Im Jahr 1993 wurde Staudigl zum Mitglied der Geschäftsführung der Wacker Siltronic AG ernannt, 1995 zum Mitglied der Geschäftsführung der Wacker Chemie GmbH. Seit 2005 ist er Mitglied des Vorstands der Wacker Chemie AG. Zum Vorsitzenden des Vorstands wurde Staudigl im Mai 2008 berufen.

Dr. Christian Hartel studierte Chemie an der Universität Konstanz und promovierte an den Universitäten Genf und Frankfurt am Main. Im Jahr 2000 begann er seine Berufslaufbahn bei der Managementberatung Bain & Company und wechselte 2003 in die Konzernentwicklung von Wacker. Nach verschiedenen Managementaufgaben in den Geschäftsbereichen „Wacker Biosolutions“ und „Wacker Silicones“ übernahm er im Jahr 2010 die Führung der Zentralabteilung Rohstoffeinkauf. 2012 wurde ihm die Leitung des Geschäftsbereichs „Wacker Silicones“ übertragen. In den Vorstand der Wacker Chemie AG wurde Hartel im November 2015 berufen.

Zur Pressemitteilung Wacker Chemie AG vom 07.12.2017

Quelle: Passauer Neue Presse

Originaldarstellung des Artikels


zur Übersicht