ChemDelta Bavaria - Titelbild

9. Februar 2017 - Alt-Neuöttinger Anzeiger

Auch der Chef ist jetzt ein Jubilar

InfraServ Gendorf dankt langjährigen Mitarbeitern für ihr Engagement

Burgkirchen.
Sie stehen für Engagement und Treue: 56 Jubilare der InfraServ Gendorf (ISG) wurden kürzlich für ihre 10-, 25- und 40-jährige Unternehmenszugehörigkeit geehrt. Neun Kolleginnen und Kollegen hat die InfraServ Gendorf in den Ruhestand verabschiedet.

In diesem Jahr übernahm Personalleiter Jochen Volbracht die Ansprache, denn ISG-Geschäftsleiter Dr. Bernhard Langhammer hatte selbst ein Jubiläum zu begehen. „In den zehn Jahren seines Wirkens am Standort Gendorf hat es Dr. Langhammer geschafft, die InfraServ Gendorf zum industriellen Dienstleister zu entwickeln und dem Unternehmen eine eigene, starke Identität zu verleihen“, erläuterte Jochen Volbracht. Bei allen Jubilaren und Neu-Pensionären bedankte sich Volbracht im Namen des Unternehmens für ihre Treue und betonte, „dass ohne das jahrelange Engagement und der gelebten Kollegialität aller Anwesenden der heutige Erfolg der InfraServ Gendorf nicht möglich gewesen wäre“.

Auch ISG-Betriebsratsvorsitzender Michael Schnabl honorierte in seiner Ansprache den langjährigen Einsatz der Jubilare und Pensionäre. Er blickte zurück in das Jahr 1998, als die Gründung der InfraServ Gendorf aus den zentralen Fachabteilungen der Hoechst AG die Mitarbeiter stark verunsichert hatte. Heute könne man stolz auf das Erreichte zurückblicken, denn die InfraServ Gendorf habe sich als Marktführer für Infrastruktur und Servicedienstleistungen im Chemiedreieck etabliert, so Schnabl. „Aber erst Ihre Einsatzbereitschaft und Ihr Engagement ermöglichen es, die Erfolgsgeschichte der InfraServ Gendorf auch in Zukunft weiter voranzutreiben“, betonte Schnabl mit Blick in die Zukunft.

Gefeiert wurde im „Gästehaus“ des Chemieparks, wo das Gastronomieteam für das leibliche Wohl der Feiernden sorgte. Musikalisch umrahmt von gemütlicher Stubenmusik klang die Veranstaltung nach einem festlichen Abendessen und einem gemütlichen Beisammensein aus.red

EHRUNGEN
10-jähriges Jubiläum feierten: Stefan Dufter, Andreas Eder, Sabine Empl, Gerhard Geßler, Michael Hofer, Matthias Hoffmann, Gerhard Hohenwarter, Carina Kasböck, Kristina Keune, Markus Kirchleitner, Angelika Kott, Dr. Bernhard Langhammer, Andreas Lerchner, Florian Maschinski, Andreas Mautner, Maria Meißner, Wilfried Pohl, Lia Rode, Sven Rullert, Florian Schallmoser, Monika Schickhuber, Peter Schreiner, Bernd Söldner, Jörg Spreemann, Markus Stadlberger, Siegfried Steinbauer, Stephan Torchalla, Jürgen Walbert.

25-jähriges Jubiläum: Manfred Bauer, Karin Frömmel, Stephan Fuchs, Carmen Griebl, Johann Hausperger, Christoph Huber, Georg Hüll, Thomas Kahl, Josef Meckl, Markus Meßner, Thomas Moser, Christian Ostermeier, Maximilian Schwarzenberger, Steffen Steinigen, Olaf Stöbig, Astrid Voderhuber, Daniel Wagner.

40-jähriges Jubiläum: Johannes Krippner, Josef Kurz, Fritz Mittermeier, Michael Pospischil, Klaus Rohracker, Werner Schiller, Dieter Staudhammer, Anton Stefan, Robert Steinberger, Reinhard Vogl, Paul Wildenhof.

In die Altersteilzeit-Phase II verabschiedet: Stefan Fahr, Albert Göppinger, Dietmar Leibiger, Johann Reitmeier, Fritz Rumsauer, Gerhard Swarofsky, Heinz Vetter, Edeltraud Vitzthum, Rudolf Zettl.

Quelle: Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger

Originaldarstellung des Artikels

zur Übersicht