ChemDelta Bavaria - Titelbild

Wirtschaftsregion mit Perspektive

Bayern ist das Drehkreuz im West-Ost- und Nord-Süd-Handel. Mit der EU-Osterweiterung wurde der Wirtschaftsstandort Bayern noch attraktiver: Keine andere Region in Europa bietet bessere Voraussetzungen zur Erschließung dieser aufstrebenden Märkte.

Die Unternehmen im ChemDelta Bavaria haben dies bereits erkannt: In den letzten drei Jahren investierten sie über 3 Mrd. Euro in neue Produktionsanlagen und die Standortinfrastruktur.

Mit der 2012 in Betrieb gegangenen Ethylen-Pipeline Süd (EPS) wurde dem ChemDelta Bavaria zudem der Zugang zum nordwesteuropäischen Ethylenverbund eröffnet - mit der Perspektive als Drehscheibe eines gesamteuropäischen Pipelinenetzes.

Bereits heute erwirtschaften die 20 Unternehmen des ChemDelta Bavaria mit ihren rund 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jährlich ein Gesamtumsatzvolumen von mehr als 10 Mrd. Euro. Rund 50 Prozent aller Chemiebeschäftigten in Bayern erwirtschaften somit über sechs Prozent des deutschen Chemieumsatzes.

Geschichte der Region

Die chemische Industrie prägt seit fast 100 Jahren das Leben in Südostbayern und ist hier fest verankert. Die Region, die Teile der Landkreise Altötting, Mühldorf und Traunstein umfasst, ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte  Süddeutschlands und zugleich eine der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands. weiter ...

Standorte

Innerhalb des gedachten Dreiecks von ChemDelta Bavaria sind heute sieben Wirtschaftsstandorte angesiedelt - vom klassischen Chemiestandort bis zum Industrie- und Chemiepark. weiter...

Produkte und -ströme

Innerhalb der Produktionsstandorte, aber auch standortübergreifend optimieren integrierte Stoff-Verbundsysteme die die Herstellung einer Vielfalt von Chemikalien. weiter ...

Infrastruktur und Verbund

Das integrierte Verbundsystem umfasst nicht nur den standortübergreifenden Austausch von Produkten und Stoffe, sondern auch Energie und Rohstoffe; auch zahlreiche logistische Einrichtungen werden gemeinsam genutzt. weiter ...

Unternehmen

20 Unternehmen gehören der Initiative ChemDelta Bavaria an: vom mittelständischen Pharmaunternehmen bis zum größten Produktionsstandort eines weltweit tätigen Chemiekonzerns. weiter ...

Wie wir denken ...

"Die strategische Lage der Region und der Verbund der angesiedelten Unter-
nehmen bieten auch für die Zukunft hervorragende Voraussetzungen, aber nur, wenn die Infrastruktur mit diesem Wachstum Schritt hält."

Dr. Bernhard Langhammer, Geschäftsleitung InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG